Workshop – Zeitgenössischer Tanz

Erdung und Leichtigkeit – Fokus auf der Bewegungsqualität
09.-10. Juni 2018
mit Christiana Battistella

Biografie

Cristiana Battistella Choreografin, Lehrerin für Zeitgenössischen Tanz und Vinyasa Yoga.Studierte in Italien, Frankreich, Österreich und Deutschland. Lebt in Berlin. Ihr Diplom machte sie an der „Civica Scuola D`Arte Drammatica P. Grassi“ in Mailand/Italien und an der Folkwang Universität der Künste unter der Leitung von Pina Bausch in Essen. Sie tanzte mit internationalen Companien und Choreografen, u. a.: Carolyn Carlson für die Bienale Venedig, Urs Dietrich für Zeche Zollverein in Essen, Joachim Schlömer für den Deutsches Nationaltheater Weimar, Rodolpho Leoni für die Rodolpho Leoni Dance in Düsseldorf, Stephan Brinkmann für Stephan Brinkman Group in Köln, Camilla Stage für Living Creatures in Kopenhagen, Teri Weikel für TIR-Theater in Modena, Cesare Ronconi für Teatro Valdoca in Mailand. In den letzten Jahren hat sie als Choreografin in Theater – und Musikproduktionen gearbeitet.

Training

Der technische Unterricht ist inspiriert von den Prinzipien diverser Meister Zeitgenössischen Tanzes: K.Jooss-Leede, J. Limón, A. Nikolais – bearbeitet durch eigene Erfahrung und Erforschung der Bewegung. In der Aufwärmphase auf dem Boden (floor-work) lernen wir wie Atmung, Gewicht, Aufstützpunkte, Zentrum und Peripherie des Körpers, Antriebsschwung, Spannung und Entspannung zusammenhängen. Die Arbeit setzt sich auf der Vertikalen fort, mit neuen Übungen, die den ganzen Körper weiter vorbereiten, um sich im Raum auszurichten. Neue Dynamik, Bewegungsqualität und Energie werden erfahren, den Raum durchquerend und choreografische Kompositionen ausführend.

Choreografische Werkstatt

Die Choreografische Werkstatt ist ein besonderer Moment der Forschung und Erkundung aktiver konstruktiver Kommunikation. Man begibt sich auf unbekanntes Terrain. In dieser Phase spielen Improvisation und Wahrnehmung eine fundamentale Rolle. Hier das Mittel der Forschung und der Erforschung der Bewegung, dort die Praxis des Zuhörens, der Achtsamkeit in Bezug zu sich selbst und den Anderen, in Beziehung zum szenischen Raum. Die Choreografische Werkstatt ist ein extrem wichtiger Teil des kreativen Arbeitsprozesses eines/r Tänzers-in, um die eigene „Bewegungssprache“ und die eigene poetische Ausdrucksmöglichkeit zu entdecken und zu entwickeln.

www.cristianabattistella.de

 

Allgemeine Geschäftsbedingungen

  • Mitglieder des Tanztheater Erfurt e.V. 20% Ermäßigung auf die Workshopgebühren.
  • Die Anmeldungen zu den Workshops gelten als verbindlich und erfolgen schriftlich per Post bzw. Fax mit beigefügtem Formular oder formlos per e-mail bis spätestens 10 Werktage vor Workshopbeginn.
  • Bei Absage einer verbindlichen Anmeldung bis 5 Werktage vor Workshopbeginn, werden 50% der Workshopgebühr einbehalten, bei späterer Absage oder Nichterscheinen ohne Absage wird die volle Gebühr erhoben.
  • Schriftliche Bestätigungen der Anmeldungen werden nicht versendet. Bei Überbelegung oder Nichtzustandekommen eines Workshops erfolgt eine telefonische Absage.
  • Das Studio übernimmt keine Haftung für Schäden, die sich Kursteilnehmer oder Besucher während des Aufenthalts im Studio zuziehen sowie für den Verlust von Kleidung, Wertgegenständen etc.

 

Workshop zeitgenössischer Tanz:
2 Tage

Datum:
Sa. 09. + So. 10. Juni 2018
11.00 – 15.00 Uhr

Ort:
Lachsgasse 3, 99084 Erfurt

Zielgruppe:
– offen

Kosten:
– 70,00 €

Anmeldung:
bis zum 05.06.2018 beim Tanztheater Erfurt unter: Tel.: 0361 – 660 49 47
oder tanztheatererfurt@gmail.com
oder Tanztheater Erfurt, Dalbergsweg 2a, 99084 Erfurt