Ester Ambrosino

Künstlerische Leitung
Choreografie

Modern Dance, Modern Ballett, Zeitgenössischer Tanz, Kontaktimprovisation

Geboren in Palermo, Italien

Tänzerische Ausbildung
1984-88 Studium klassischer Tanz in Palermo
1990-94 Diplom Folkwang-Hochschule in Essen

Engagement
1988 Verdi Theater in Triest, Italien
1994-98 Folkwang Tanzstudio (FTS) unter der Leitung von Pina Bausch
Zusammenarbeit mit folgenden Choreografen: Malou Airaudo, Libby Nye von der „Limon Company“, Rodolfo Leoni, Stephan Brinkmann, Mark Sieczkarek, Daniel Goldin, Raffaella Giordano, Irene Hultmann, Henrietta Horn
Gasttänzerin bei Pina Bausch (Tanztheater Wuppertal) in Sacre du Printemps und Tannhäuser
1998 Mitglied des Bremer Tanztheater bei Susanne Linke und ab Spielzeit 2000/01 bei Urs Dietrich
2002 Mitglied der Catherine Diverres Company in Frankreich

Freiberufliche Tätigkeit als Choreografin und Tänzerin seit 2004
2004 -2005 Soloabende in Erfurt, Weimar, Wuppertal, Bremen, Essen, Venedig und Palermo mit den Produktionen: „vip@home.com“ und „Wenn die Seele spricht“
2006 „mozART – keiner liebt mich“ gefördert vom Kulturamt der Stadt Erfurt
Choreografie zu „3 Wünsche frei“ (Musical für Kinder von Kindern am Theater Erfurt) bei der Yamaha-Musikschule
2007 „Und Warum?“ gefördert vom Kulturamt und Kultusministerium der Stadt Erfurt
2007/08 Improvisationen mit Marcus Horn
2008 Stipendium von der Kulturstiftung Thüringen zur Förderung von Zeitgenössischer Kunst und Kultur
2008 Künstlerische Leitung des 1. Int. Tanztheaterfestival Erfurt
2008 Choreografie des Stückes „Begegnungen“
2008 Choreografie der Tanztheater Erfurt Produktion „Garantie abgelaufen“
2008 Choreografie von „Peter und der Wolf“. Eine Kinderproduktion des Tanztheater Erfurt mit dem Fernsehmoderator Juri Tetzlaff vom Ki.Ka.
2009 Choreografische Arbeit im Bauhausjahr 2009 „Körper im Raum“ in Zusammenarbeit mit der Schotte e. V. und „Bauhaus – hier wird getanzt“ i. A. vom Tanztheater Erfurt
2010 künstlerische Leitung des 2. Internationalen Tanztheaterfestival Erfurt; Choreografie und Tanz „Las Vegas“ und Choreografie der Kinderproduktion „Pinocchio“ im Auftrag des Tanztheater Erfurt e. V.; Choreografie für die KIKA Produktion „Kikaninchen“ i. A. des Kinderkanal
2011 Zusammenrbeit mit „Ensemble für Intuitive Musik Weimar“ (EfIM); Choreografie der Produktion „Seitenwechsel“ i. A. vom Tanztheater Erfurt e. V.
2012 Eröffnung des KleineKunstTheaters im Erfurter Norden gefördert im Rahnmen des kulturellen Jahresthemas der Stadt erfurt Musik baut Brücken; Engagement am Deutschen Nationaltheater Weimar DNT – Choreografie und Tanz in der Produktion „Winterreise“; Choreografie der Produktion „50 & 50 drums´n dance“ anlässlich des städtischen Jahresthema „Musik baut Brücken“; Choreograpfie beim Tanzalarm des Kika; Künstlerische Leitung Des 3. Internationalen Tanztheaterfestival Erfurt; Choreografie von Bachs „Magnificat“ in Zusammenarbeit mit dem Dombergchor und dem Weimarer Orchester; Choreografische Leitung der Wiederaufnahmeder Kinderproduktion „Pinocchio“ mit Vorstellungen im Theater Erfurt
2013 Choreografische Leitung: „Fassade“
2014 Choreografische Leitung: „MOMO“; Künstlerische Leitung des 4. Internationalen Tanztheaterfestival Erfurt
2015 Choreografische Leitung: „Romeo und Julia“ Cinematic Dancetheatre
2016 Regie und Choreografie für „Orpheus und Eurydike“, Oper von Gluck in Kooperation mit dem Theater Erfurt; Künstlerische Leitung des 5. Internationalen Tanztheaterfestival Erfurt
2017 Regie und Choreografie für „HERKULES“, Oratorium in drei Akten von Georg Friedrich Händel in Kooperation mit dem Theater Erfurt