mozART – KEINER LIEBT MICH

Tanz | Musik | Figurentheater | Lesung | Live Musik | Schauspiel

Das Projekt spiegelt nicht allein das musikalische Werk dieses Genies wieder, sondern erzählt etwas über den Menschen Mozart, seine Eigenarten, Vorlieben und Ängste. Seine bis zur Erschöpfung führende Arbeitswut, seine Suche nach Liebe und Anerkennung, seine Beziehung zu seiner Familie und zu seinen Frauen, die ständige Auseinandersetzung mit dem Tod, sein Hang zum „Zocken“ und sein kindliches Wesen, sind die Themen, die in dieser choreografischen Arbeit dargestellt werden. In der Umsetzung der Produktion „mozART“ werden verschiedene Kunstformen zusammengeführt.

Dabei ergänzen sich moderner Tanz mit Schauspiel und Lesung, Live Musik mit eingespielter Musik und Figurentheater. Eigens für diese Produktion wird eine „mozART – Puppe“ von dem Figurentheater – Darsteller Henning Hacke gebaut. Durch die moderne Herangehensweise an den Menschen Mozart und sein Werk soll eine Seite von Mozart gezeichnet werden, die das Publikum anspricht und neugierig macht mehr von Mozart hören, lesen oder sehen zu wollen.

Choreografie: Ester Ambrosino
Musikarrangement: Micha Krause
Produktionsjahr: 2006

Tänzerinnen:

Nadja Dagis
Antje Fischer
Monika Frank
Ulrike Löber
Petra Nährlich
Beate Tomaschek

Schauspiel:

Marcel Schwichtenberg

Figurentheater:

Henning Hacke

Gesang:

Anke Stiller

Lesung:

Steffen Quasebarth

Cello:

Susanne Veronika Thiele

Kostüm:

Almut Hermann